10 Kommentare

  1. 1

    Rüdiger Eisel

    Es giebt kein besseres Jugendamt als dieses in Heidelberg.Was wir damals an Unterstützung bekommen haben hätten wir wo anders nicht erfahren.Ich kann euch nur weiterempfehlen.
    Danke für alles und einen schönen Gruß an das ganze Team.

    LG.Rüdiger Eisel.

  2. 2

    Terb

    Seltsam.
    Ich habe genau das Gegenteil erlebt. Pateiisch, link, hinterhältig, rechtswidrig und bösartig.

  3. 3

    Victoria

    Ich denke dass viele jugendämter ihre Arbeit nicht wirklich richtig machen, aber ob es schlechter geht als beim JA Heidelberg weiß ich nicht wirklich. Habs am eigenen Leib erfahren müssen – und ich hatte anspruch! Machten mich erst heiß und gaben versprechungen und ließen mich dann fallen mit der Aussage “Das haben wir niiiie erwähnt”… Bin maßlos enttäuscht.

  4. 4

    pfau

    ein schlimmes Amt, Aussenstelle Wiesloch, ein Amt für Mütter, nicht für Kinder. Väter sind der letzte Dreck, hier ist es egal, wenn Kinderherzen brechen.

  5. 5

    anna anderson

    Haltet euch von diesem Amt fern. Parteiisch, unfreundlich, unprofessionell. Legt euch so viele Steine in den Weg wie nur geht. Verzichtet lieber auf den Unterhaltsvorschuss den ihr von Jobcenter’s wegen beantragen solltet.

  6. 6

    Name auf Wunsch anonymisiert

    Zitat Anfang

    3.Victoria schrieb:
    August 24th, 2012 um 12:48
    Ich denke dass viele jugendämter ihre Arbeit nicht wirklich richtig machen, aber ob es schlechter geht als beim JA Heidelberg weiß ich nicht wirklich. Habs am eigenen Leib erfahren müssen – und ich hatte anspruch! Machten mich erst heiß und gaben versprechungen und ließen mich dann fallen mit der Aussage “Das haben wir niiiie erwähnt”… Bin maßlos enttäuscht.

    Zitat Ende

    Das Reichsjugendamt ist von den Nazis aufgebaut worden.
    Es ist nicht zu kontrollieren.

    Ich empfehle eine soziale Revolution. Bildet Bürgerwehren.

    Doch dann werdet ihr es erleben, wie unsolidarisch sich die
    teutsche Gesellschaft zu euch Teutsche verhält. Der größte Feind des
    Teutschen ist der Teutsche selber. Beispiel : Erster und
    Zweiter Weltkrieg.

    Produziert massenhaft Föten. Lasst legal abtreiben und schickt den Fötenkram legal dem JA zu, unerkannt natürlich.
    Und schreibt dabei: Alle Bäuche leer. Wir sind das Volk.
    Möglicherweise ändert sich dann was.

    Das Jugendamt ist eine Spitzeleinrichtung zur strengen
    Konrolle der Familien. Das ist der Hauptgrund, warum das
    Jugendamt existiert.

    Chen-Xini Danny

  7. 7

    Unbekannt

    Sind sehr enttäüscht vom Jugendamt Heidelberg, unsere Kinderkrippe wurde geschlossen und so waren wir gezwungen innerhalb von 2 Monaten eine neue Kinderkrippe zu suchen, dies gestaltete sich sehr schwer da alle Plätze belegt waren.
    Wir wollten Unterstützung vom Jugendamt, einfach nur Hilfe eine Krippenplatz zu finden da wir beide Arbeitstätig sind.
    Die Aussage der Mitarbeiterin ” bleiben Sie zu Hause dann können Sie Ihr Kind betreuen ” einfach nur unverschämmt.

    Und so etwas nennt sich staatliche Einrichtung, da sag ich nur AK47 dann endet diese Arroganz!!

  8. 8

    Muellerschoen

    An alle die hier im Forum einen Kommentar in familienrechtlichen Sachen abgegeben haben:

    Wenn ihr professionelle und unentgeltliche Hilfe und Unterstützung sowie kompetente Beratung braucht, wendet euch an den Väteraufbruch für Kinder e.V. Karlsruhe. Dieser Verein kennt sich in allen Familiensachen bestens aus und unterstützt euch. Der Verein arbeitet ehrenamtlich, spart euch teure Rechtsanwälte die eh nur euer sauer verdientes Geld wollen und nicht für eure Kinder da sind. Es geht auch ohne Rechtsanwälte, ihr kommt auch so zum Ziel.

    Schaut unter http://www.vafk-karlsruhe.de nach, dort findet ihr die Ansprechpartner.

  9. 9

    Tanjapfeiffer

    http://www.oedipus-online.de keine kassenfinanzierte lobbyarbeit
    fuer kinderschaender!!! Prof. Kernberg – das contergan der psychotherapie!

  10. 10

    nemesis29

    Jugendamt Heidelberg:
    Beistandschaft sehr gut!, auch bei langwierigen schwierigen Fällen.
    ‘Sozialstation’ Frau G.: parteiisch, oberflächlich, nicht wirklich kompetent. Nimmt einseitig für Väter Partei, obwohl das JA doch neutral zum Wohle des Kindes agieren sollte.
    Ich habe da leider schlechte Erfahrungen gemacht, wünsche keiner Mutter, bei dieser SB zu landen: vordergründig freundlich, aber später link. Ich bin sehr froh, mit dieser SB nicht mehr zu tun zu haben!!

Hinterlasse ein Kommentar