8 Kommentare

  1. 1

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT AACHEN – 17.06.2009 – Bei Tagespflege zahlen Aachener Eltern drauf
    Städteregion. Familie M. wohnt an der Roermonder Straße, genau wie Familie B. Beide geben ihr einjähriges Kind zur Betreuung zu einer Tagesmutter. Die volle Stundenzahl, 45 Stunden.
    Allerdings zahlt Familie B. rund 400 Euro monatlich weniger, also 4800 Euro im Jahr, für die Tagespflege als Familie M.. Und das ganz ohne schmierige Tricks. Sie unterscheidet ein wesentliches Kriterium: Familie M. lebt auf Aachener Stadtgebiet, Familie B. auf Herzogenrather. weiterlesen…

    Quelle: az-web.de – 15.06.2009 – Von Sabine Kroy

  2. 2

    Tine

    Im AZ Artikel steht was von “…Fachbereichsleiterin, im Herbst 2009 Ergebnisse auf den Tisch legen zu können.” Jetzt ist November 2010 und meine Tageskinder-Eltern bekommen immer noch erzählt, sie müssten alles selbst bezahlen. Die Stadt Aachen denkt gar nicht daran das SGB VIII umzusetzen! Traurig…

  3. 3

    Redaktion

    NEWSFLASH ZUM JUGENDAMT AACHEN – 16.02.2011 – Übergriffe in der Kita: Eltern kritisieren Jugendamt

    Nach Berichten über sexuelle Übergriffe von älteren auf jüngere Kinder in einer Aachener Kindertagesstätte drängen die betroffenen Eltern weiter auf schonungslose Aufklärung. Sie werfen dabei nicht nur der Leitung und dem Vorstand der Einrichtung Versagen vor, sondern kritisieren inzwischen zunehmend auch das städtische Jugendamt und die zur Aufklärung eingesetzte Fachstelle. weiterlesen…

    Quelle: an-online.de – 28.01.2011 – Von Gerald Eimer

  4. 4

    Katy Radmann

    Den Kindern in der Kita wurde bis heute nicht geholfen!
    Nur die Kita-Leitung hat gemauert, es wurde nie wirklich Informiert.
    Nur Bergriffe wie “Doktorspiele” sind gefallen.
    Was die Kinder wirklich erlebt haben wurde nie offen ausgesprochen!
    Das Jugendamt hat vertrauliche Daten einfach raus gegeben…
    Unverantwortlich!
    Die Übergriffe gingen in der Schule weiter!!!
    Entsetzlich, so leiden noch mehr Kinder und die damaligen Opfer werde mehr und mehr zu Täter…
    Ja so ist Sie die Kultur mit Ihren Traditionen und Ritualen

    Über Doktorspiele ging es weit hinaus

    http://www.an-online.de/lokales/aachen-detail-an/1515227?_link=&skip=&_g=Ueber-Doktorspiele-ging-es-weit-hinaus.html

    *******************************
    «Das pädagogische Konzept der Kita(…)wird derzeit überarbeitet.»
    noch immer….

    Staatsanwalt ermittelt jetzt im Aachneer Kindergarten

    http://www.az-web.de/lokales/aachen-detail-az/1515149?_link=&skip=&_g=Staatsanwalt-ermittelt-jetzt-im-Kindergarten.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  5. 5

    hein

    Jugendarbeit in der StädteRegion und Stadt Aachen ist wie Himmel und Erde. In der Stadt Aachen werden freie Träger respektiert und eingebunden (jedenfalls meistens) in der StädteRegion wird selbsherrlich regiert, was das Zeug hält, nach dem Motto, wenn ihr nichtr das macht, was wir wollen, dann können wir euch nicht brauchen.

  6. 6

    ich

    es finden nicht nur sexuelle Übergriffe in Kindergärten statt, sondern auch in Schule für geistig behinderte Kinder.
    Lehrer haben Oberwasser unterstützt durch das Jugendamt, Kindeswohl wird fürs Deckmäntelchen selbstherrlicher Lehrer missbraucht.

    Eltern werden mundtot gemacht. Busbegleitungen mit Kündigungen gedroht.
    Niemand traut sich die wahren Zustände einer Schule in die Öffentlichkeit zu bringen. Jeder ist voller Angst.

    Bleibt zu hoffen, dass sich irgendwann jemand findet der diese Zustände aufdeckt.

  7. 7

    Planetarium

    Liebe Eltern.

    Dies ist eine neue Internetpräsenz unter http://gefaehrdung-kindeswohl.jimdo.com/, um Demonstrationen, sowie Selbsthilfegruppen in den verschiedenen Städten zu organisieren bzw. aufzubauen.Hier findet ihr in Zukunft alle Termine und Veranstaltungen, bei welchen sich Eltern treffen können. Sei es, um sich über eure Sorgen auszutauschen oder und mehr über Gesetze und deren Anwendungsmöglichkeiten zu erfahren. Wir würden uns freuen, wenn sich sehr viele Betroffene melden, welche schon Erfahrungen mit Jugendämtern gesammelt haben und am Aufbau eines Netzwerkes mithelfen möchten.

    Für jede Hilfe sind wir dankbar und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

    Außerdem helft ihr anderen Betroffenen.

    Wir hoffen auf zahlreiche Zuschriften von Betroffenen in allen Städten.

    Besucht auch unsere Webseite: http://peter-thoma.npage.de/

    Freundliche Grüße

    Peter Thoma

  8. 8

    lindwurm

    Hallo Leute ! Geht zu facebook.Dort gibt es Eine Gruppe,die sich”Finger weg von unseren Kindern”nennt.Dort kann man sich für die Sammelklage und für die Demo gegen die Jugendämter in Frankfurt am Main anmelden.Wir müssen alle mitmachen,das diese Machenschaften aufhören.

Hinterlasse ein Kommentar