jugendaemter.com

20.12.2014

Pirna Jugendamt


Jugendamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Schloßhof 2/4
01796 Pirna
Telefon: 0 35 01/5 15-0
E-Mail: jugendamt.pirna@landratsamt-pirna.de

Leitung
Dietmar Schneider
Telefon: 03501 515-2101
Fax: 03501 515-2109
E-Mail: dietmar.schneider@landratsamt-pirna.de

Planung und Förderung
Claudia Wiedemann
Telefon: 03501 515-2102
Fax: 03501 5152109
E-Mail: claudia.wiedemann@landratsamt-pirna.de

Allgemeiner Sozialer Dienst
Gerlinde Hetmank
Telefon: 03501 515-2150
Fax: 03501 515-8-2150
E-Mail: gerlinde.hetmank@landratsamt-pirna.de

Besondere Soziale Dienste
Antje Förster
Telefon: 03501 515-2185
Fax: 03501 515-8-2185
E-Mail: antje.foerster@landratsamt-pirna.de

Unterhalt und Rechtsschutz
Dr. Eckhard Bihler
Telefon: 03501 515-2141
Fax: 03501 515-8-2141
E-Mail: eckhard.bihler@landratsamt-pirna.de

Wirtschaftliche Jugendhilfe
Petra Schill
Telefon: 03501 515-2125
Fax: 03501 515-8-2125
E-Mail: petra.schill@landratsamt-pirna.de

Hast Du mit diesem Jugendamt Erfahrungen gesammelt? Dann nutze die Möglichkeit hier über Deine Erfahrungen zu schreiben.


 

Wie fanden Sie diesen Artikel?

MangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr Gut (Bisher keine abgegebenen Stimmen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag oder sind Sie anderer Meinung? Haben Sie Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann kontaktieren Sie uns!

Empfehlen Sie uns weiter, hinterlassen Sie uns ein Kommentar oder ein Trackback von Ihrer Seite.

Wir freuen uns auf jede Unterstützung!

Ein Kommentar zu “Pirna Jugendamt”

  1. schreibt:

    Mit Pirna habe ich praktisch erfahren was dem Vorurteil Jugendamt vorauseilt.
    Es ging um die berechnung des Unterhaltes welchen ich an meinen Sohn zahlen kann und muss.Diesen Vorgang bearbeitete Frau K..Da von meiner Exfrau eindeutig und nachweisbar falsche angaben gemacht wurden,bekam ich natürlich eine falsche berechnung.mehrfach wies ich frau k. darauf hin,ohne jeglichen erfolg,irgendwann gab sie auf und sah nur noch die übergabe an ein gericht als lösung.
    unabhängig von diesem vorgang,bat ich das jugendamt auch mehrfach um unterstützung das ich mein kind regelmässig sehen kann,als antwort kam nur-da hätte man keine rechtsmittel.warum nur drängt sich immerzu der verdacht das jugendämter nahezu alle metoden zum geldeintreiben nutzen,jedoch ihrer eigentlichen berufung dem kindeswohl zu helfen nahezu nie?
    könnte ,,hunderte,, beispiele die ich auch beweisen kann nennen

Geben Sie einen Kommentar ein

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.