jugendaemter.com

01.11.2014

Merzig Jugendamt


Jugendamt Merzig-Wadern
Bahnhofstr. 44
66663 Merzig
Telefon: 0 68 61/80-0
Fax: 0 68 61/80-3 65

Leitung
Stephanie Nickels
Telefon: 0 68 61/80-1 60
Fax: 0 68 61/80-3 65
E-Mail: s.nickels@merzig-wadern.de

Vormundschaften, Pflegschaften, Beistandschaften, Unterhaltsvorschuss
Jürgen Heck
Telefon: 0 68 61/80-1 49
Fax: 0 68 61/80-3 65
E-Mail: j.heck@merzig-wadern.de

Wirtschaftliche Jugendhilfe
Anke Braun
Telefon: 0 68 61/80-1 64
Fax: 0 68 61/80-3 65
E-Mail: a.braun@merzig-wadern.de

Allgemeiner Sozialer Dienst, Adoption, Kinderpflegewesen
Heike Langecker
Telefon: 0 68 61/80-1 43
Fax: 0 68 61/80-3 65
E-Mail: h.langecker@merzig-wadern.de

Jugendarbeit
Peter Wilhelm
Telefon: 0 68 61/80-1 65
Fax: 0 68 61/80-3 65
E-Mail: p.wilhelm@merzig-wadern.de

Hast Du mit diesem Jugendamt Erfahrungen gesammelt? Dann nutze die Möglichkeit hier über Deine Erfahrungen zu schreiben.

Wie fanden Sie diesen Artikel?

MangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr Gut (Bisher keine abgegebenen Stimmen)

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt Ihnen dieser Beitrag oder sind Sie anderer Meinung? Haben Sie Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann kontaktieren Sie uns!

Empfehlen Sie uns weiter, hinterlassen Sie uns ein Kommentar oder ein Trackback von Ihrer Seite.

Wir freuen uns auf jede Unterstützung!

13 Kommentare zu “Merzig Jugendamt”

  1. Ausgegrenzt schrieb:

    Das Jugendamt Merzig zerstört Kinderseelen.

    Es solidarisiert sich einseitig mit umgangsvereitelnden Elternteilen, die ihre Kinder rücksichtslos gegen den anderen Elternteil manipulieren. Von PAS wollen diesen kompetenzlosen “Fachkräfte” nichts wissen. Kinder werden hier ihrem Schicksal überlassen, sobald es kompliziert wird. Es ist ja auch “einfacher”, sich mit den Agressoren zu verbünden, die Kinder als ihr Eigentum betrachten, als Konflikte zu lösen.

    Das Jugendamt Merzig arbeitet gut mit einer Phalanx aus lokal ansässigen, ebenso inkompetenten Verfahrens- und Umgangspflegern sowie Pseudo-Mediatoren zusammen und können auf voreingenommene Gutachter und Richter zurückgreifen, mit deren Hilfe von willkürlicher Entfremdung betroffene Elternteile endgültig aus dem Leben ihrer Kinder ausgegrenzt werden.

    Hier “werden Sie nicht geholfen””, wenn Sie zur Gruppe der ausgegrenzten Elternteile oder Kinder gehören, sehr wohl aber, wenn Sie zur Gruppe der Aggressoren/-innen und Egoisten/-innen gehören, die ihre Kinder rücksichtslos auf der Schlachtbank ihrer Eitelkeiten und Rachegelüste opfern.

  2. HändeGebunden schrieb:

    Danke für diesen Beitrag, denn er sagt genau das, was das Jugendamt Merzig macht.
    Scheinbar lassen sich ALLE Mitarbeiter des Jugendamtes sich die Augen zuschmieren von “guten Müttern”, die allerdings nur verschleiern, wie sie mit ihren Kindern umgehen!

  3. Steve schrieb:

    Hallo
    Bin seit zwei Jahre von meiner Ehefrau getrennt. Seit April bin ich geschieden. In der Ehe schlug sie die Kinder und schrie die Kinder permanent an so dass die Nachbarn sogar mit dem Jugendamt drohten. Als wir uns dann getrennt hatten hat mir Jugendamt Merzig sehr geholfen meine Kinder wieder zu sehen da meine Frau mich permanent mit diesen erpresste. Jedoch verhielten sie sich immer umparteiich.
    Meine Ex-Frau wohnte 2 Jahre in Saarburg wo die Nachbarn diesmal das Jugendamt einschalteten da diese vermuteten die Kinder würden geschlagen was sich dann auch übers Jugendamt Trier-Saarburg bestätigte. Des weiteren lies sie öfters die Kinder Nachts alleine, wo dann die Polizei wiederum das Jugendamt einschaltete. Ich hatte die Kinder jedes Wochenende von Freitags Abends bis Montag Morgen. Vor drei Wochen bekam ich eine SMS von meiner Ex-Frau sie sei nach Berlin umgezogen. Nun Trennen mich und die Kinder 800KM und ans Telefon bekomm ich sie auch nicht. Mittlerweile ist jetzt das Jugendamt Berlin zuständig. Ich vermisse die Kinder sehr und weis auch nicht wie es ihnen geht. Das einzige was ich mir von den Jugendämtern wünschen würde ist dass sie besser miteinander arbeiten würden dürfte ja heute mit unseren Computer nicht schwer fallen z.b gemeinsame Datenbank wegen den Vorfällen. Ich habe schon über drei Wochen kein kontakt mit meinen Kinder. Die Sache schleppt sich ewig lang weil der Sachbearbeiter von dem einen Jugendamt den vom anderen Jugendamt nicht erreichen kann.
    Gruss Steve

  4. leidernurverwandter schrieb:

    Was muss denn passieren, dass das Jugendamt handelt.?
    Man kann anrufen und wird zum Lebensberater weitervermittelt.
    Egal was mit Kind passier, oder passiert ist.
    Ist das nicht traurig.
    Sie machen doch meisten was, wenn es eh schon zu spät ist.
    Aber was soll es.
    Ändern kann man doch nix daran.

  5. hilflos schrieb:

    aus eigener erfahrung kann ich die aussage von “ausgegrenzt” nur unterschreiben. habe die gleiche erfahrung gemacht mit dem jugendamt mzg und deren “gutachter”.
    ist zum heulen, wenn man sieht was mit der kinderseele passiert ist und weiter geschieht.
    ich hab mich damals schon gefragt, was muss geschehen?
    heute bin ich mir sicher, dass sich mein kind bald was antut und mir sind die hände gebunden. weil die am längeren hebel sitzen und die augen verschliessen.

  6. zauberfee schrieb:

    Das Jugendamt Merzig ist das verlogenste Amt, das ich je kennengelernt habe. Total planlose Mitarbeiter.
    Meinen auch sie wären was besseres, weil sie auf der Verwaltung arbeiten.
    Was diese Behörde zum Kindeswohl beiträgt, das ist Kindesmißhandlung.
    In Zukunft können die ihre Chefin selbst wählen.

  7. abgzockter schrieb:

    Ich kann das was oben geschrieben wurde nur zu gut bestätigen,das sind alles Erfüllungsgehilfen von Rachsüchtigen Ehefrauen.Meine Kinder werden von meiner Ex geschlagen und vernachlässigt aber das scheint dort niemanden zu Interessieren.Das wären alle gute n…. geworden…………..

  8. unverschämt!!! schrieb:

    Hallo! bin froh das ich die seite hier gefunden hab!!!! ich dacht eigendlich immer das das jugendamt auch da ist um einem zu helfen…aber da wurd ich jetzt schon mehrfach vom gegenteil überzeugt….leider :( ich fühl mich derart abgewimmelt, nicht ernst genommen und verarscht….könnt mich immer noch so aufregen!
    weiß grad nicht ob ich mich einfach an die leitung wenden soll um mich mal ordentlich zu beschweren. ich denk ja man mus sich von so nem möchtegernpädagogen ja net alles bieten lassen!

  9. Manfred schrieb:

    Jugendämter zerstören Kinderseelen! Jugendämter hetzen die Eltern gegeneinander! Fast jedem Kind geht es nach dem Einschalten des Jugendamtes deutlich schlechter als zuvor! In allen Fällen der letzten Jahre, in denen Kinder häuslich zu Tode gekommen sind, war im Vorfeld das Jugendamt involviert!

  10. Name auf Wunsch anonymisiert schrieb:

    Anstatt eine Familienberatung meiner leiblichen Mutter
    vorschrieb, eine deutschsprachige Erzieherin langfristig
    einzustellen, als ständig wechselnde Chinesinnen, die überhaupt
    kein Deutsch konnten, hat das Jugendamt der Stadt Moers, 47445 Moers-
    Repelen, Am Jungbornpark 169 meine Familie zerstört. Man brachte
    uns im Heim wegen emotionale und physische Verwahrlosung, was völlig
    gelogen war. Hier hat die Famiienrichterin Frau Kersting vom Amtsgericht Moers, und später der dem Jugendamt hörige
    Dr. Martiensen alles kaputt gemacht, uns ins Heim gebracht. Sie
    hat unsere Familie zerstört anstatt heile zu machen durch eine
    ordentliche Familienberatung.
    Später hat der Obersadist Olaf Pützenfritz und seine Dienerin
    Frau Beate Schulz mich von meinem damals noch heißgeliebten
    eineiigen Zwillingsbruder getrennt, mich zweimal in eine Klapse
    eingesperrt, dann versuchten diese Sadisten mich ins geschlossene
    Heim zu sperren und als das nicht klappte, warf man mich wie Dreck
    in die Obdachlosigkeit, das war im November und es war schon
    sehr kalt.

    (Name anonymisiert, die Red.), Moers, 19 Jahre alt, Schüler

  11. leidernurverwandter schrieb:

    ABSOLUTER HAMMER WAS SICH DIE ÄMTER ERLAUBEN UND ZUSEHN WIE KINDERSEELEN ZU GRUNDE GEHN , UND KIND DA BLEIBEN DARF WO ES WIRKLICH GEFÄHRDET SEIN KÖNNTE. HAUPTSACHE DIE AUGEN ZU GEMACHT GELLE , UND DAS WOHL DES KINDES SCHÜTZEN. EINMAL LACHEN BITTE. ERST MÜSSEN DIE KINDER HALB TOTGESCHLAGEN SEIN ODER SCHON GAR TOT BEVOR ÜBERHAUPT WAS PASIERT.
    ABER SPÄTER DANN KEINE INTERVIEWS GEBEN, GELLE ???

  12. leidernurverwandter schrieb:

    Wo gibt es Gerechtigkeit? Wo gibt es anständige Leute mit Charakter?

    Beim Jugendamt ?

    Lach mich weg. Am besten wäre manch einer Metzger oder Schuverkäufer geworden , dann hätten sie wenigsten am fleisch oder den schuhen dumme Sprüche drücken können , und nicht Elterteilen glauben schenken , dessen Kind , die Seele und das Kindsein geraubt wird.

    Aber dann grosse Plakate überall:

    ZUM WOHLE DES KINDES .—-ne es müsse heissen ,…zum Wohle des Amtes,und solche Menschen werden für ihre Arbeit noch bezahlt, frag mich nur, ob man das Arbeit nennen kann ,den falschen Menschen glauben schenken, und Menschen die zum WOHLE DES KINDES sich einsetzen nen ARSCHTRITT zu verpassen.
    Ne Ne ,…unmöglich.

    All die Politiker die was zu sagen haben , in solchen fällen wo sind sie ,…???????????????????????????????????????????
    bestimmt auf angebliche geschäftsreise mit unseren geldern

  13. lindwurm schrieb:

    Hallo ! Geht mal zu facebook.Dort gibt es eine Gruppe,die sich”Finger weg von unseren Kindern”nennt.Dort kann man sich für die Sammelklage und eine Demo in Frankfurt am Main gegen die Jugendämter anmelden. Macht alle mit,um die Stasimachenschaften zu beenden.

Geben Sie einen Kommentar ein

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.