jugendaemter.com

31.10.2014

Günzburg Jugendamt


Bewerten Sie diesen Artikel:

MangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr Gut (Bisher keine abgegebenen Stimmen)

Jugendamt Günzburg
An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg
Telefon: 0 82 21/95-8 58
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: jugendamt@landkreis-guenzburg.de

Leitung
Martin Hannig
Telefon: 0 82 21/95-8 56
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: hannig@landkreis-guenzburg.de

Wirtschaftliche Hilfen
Erwin Lorenz
Telefon: 0 82 21/95-8 50
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: lorenz@landkreis-guenzburg.de

Beistandschaft, Vormundschaft, Unterhalt
Helga Schreyer
Telefon: 0 82 21/95-8 55
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: schreyerh@landkreis-guenzburg.de

Jugendschutz, Jugendpflege, Elterntalk
Marion Heß-Eberhardinger
Telefon: 0 82 21/95-4 18
Fax: 0 82 21/95-8 00
Antonia Wieland
Telefon: 0 82 21/95-4 19
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: jugendarbeit@landkreis-guenzburg.de

Kindertagesbetreuung
Maria Bader
Telefon: 0 82 21/95-8 61
Fax: 0 82 21/95-8 00
Silvia Klotz
Telefon: 0 82 21/95-8 65
Fax: 0 82 21/95-8 00
E-Mail: jugendamt@landkreis-guenzburg.de

Sozialdienst
Barbara Hellenthal
Telefon: 0 82 21/95-8 60
Fax: 0 82 21/95-8 90
E-Mail: hellenthal@landkreis-guenzburg.de

Außenstelle Krumbach
Robert-Steiger-Str. 5
86381 Krumbach
Sozialdienst
Johann Klampfl
Telefon: 0 82 82/88 94-26
Fax: 0 82 82/88 94-29
E-Mail: klampfl@landkreis-guenzburg.de

Hast Du mit diesem Jugendamt Erfahrungen gesammelt? Dann nutze die Möglichkeit hier über Deine Erfahrungen zu schreiben.


10 Kommentare zu “Günzburg Jugendamt”

  1. Haxhi Maliqi schrieb:

    Lohnt sich.;)

  2. Martin(Vater) schrieb:

    Liebe Eltern und Großeltern,

    ich möchte gerne aufgrund meiner großen Erfahrung im Umgang mit Jugendämtern und Familiengerichten alles weitergeben was ich weiß! Ich bin ganz bestimmt kein spitzel und bin voll für eine unabhängige private Kontrollinstanz über die Jugendämter z.B.approbierte Psychotherapeuten die selber Kinder haben mit jahrelanger Erfahrung.Und natürlich Kinderärzten mit sehr viel Erfahrung und eigenen Kindern sowie top universitäts dipl.Pädagogen mit Jahrelanger Erfahrung und eigenen Kindern.Wir haben es selbst erlebt seht hier unter Jugendamt Pfarrkirchen wo wir leider vorher lebten wie ein leihenhafter Gutachter durch eigener Geschichte einen Hass auf Familien ausübt und sehr viele Familien in Niederbayern zerstört hat nachweislich kenne einige Gutachten von Ihm wir sorgten auch dafür das er von der Sachverständigenliste der IHK gestrichen wurde!!
    Der Obergutachter der uns vor dem OLG begutachtete ein sehr kompetenter Dr.dipl.Psychologe und Dr.Pädagoge mit selbst einer gesunden Familie hat die Wahrheit ans Licht gebracht auch negative Seiten von uns die jeder mensch hat aber lange nicht rechtfertigen das Kind zu entziehn!! Wenn Ihr Probleme und Fragen habt meldet Euch ich berate und helfe gerne zum schutz aller Kinder! m.k.consulting@hotmail.de

  3. Planetarium schrieb:

    Achtung am 20 September findet eine Mega Demo in München statt gegen die Intoleranz und Behördenwillkür von seiten der Jugendämter und Familiengerichte

    Dringend: Mega Demo in München
    Anmeldung unter https://www.facebook.com/events/219828271467561/
    oder unter: http://gefaehrdung-Kindeswohl.jimdo.com
    Organisator unter: https://www.facebook.com/peter.thoma.79

  4. Daddy schrieb:

    Passt auf eure Kinder auf, wenn ihr im Landkreis Günzburg wohnt.
    Ich glaube selbst Kriminelle haben mehr bedenken jemanden ein Kind ohne Grund wegzunehmen als bestimmte Mitarbeiter des Günzburger Jugendamtes.
    Als begründung wird dass Wohl des Kindes angegeben und dasselbe gleichzeitig ignoriert und bewusst zerstört.

  5. Karin R. schrieb:

    An Daddy:

    Betroffen wird so ziemlich jeder Landkreis in der Bundesrepublik sein, man kann da schon generell warnen.

    Seit ich vor etwas über zwei Jahren aus der inneren Gewissheit, wie dieses Jugendamtssystem funktioniert, zum ersten mal im Internet recherchierte und die Realität um ein Vielfaches schlimmer ist als ich je gedacht hätte (ich dachte in meinem Fall, dass solch ein Menschenrechtsverbrechen ein seltener Fall sei), hat es mir zunächst den Boden unter den Füßen weggerissen. Dann die Wut, die Trauer, die Verzweiflung, die Prozesse und dann mein völlig geknicktes Kind…..

    Ich habe für mich beschlossen, im Kampf um die natürlichen Rechte der Eltern und ihrer minderjährigen Kinder nicht nachzulassen, bis die Öffentlichkeit um das makabere Geschehen restlos aufgeklärt wird, und es Konsequenzen hagelt für jeden einzelnen Beteiligten an dieser Art Verbrechen.

    Dass hier die Politik an den Pranger gehört ist Pflicht.

    Dass sich keiner der Abgeordneten und Minister der Ahndung der Jugendamtsverbrechen stellt kann so nicht weiter hingenommen werden.

    Machen die so weiter, steuern die uns in einen Bürgerkrieg hinein, dann sieht es aber nicht mehr so wohlgeordnet und sauber aus, wie man es sonst von den Deutschen gewohnt ist.

    Sollte ich mal in den großen Geldtopf fallen, packe ich meinen Kram und zieh weg aus Deutschland. Vorher mach ich aber noch ein bischen Stress.

    Mit freundlichem Gruß
    Karin R.

  6. Y. Jakob schrieb:

    Ich kann nur aus Erfahrung sprechen was am 6.2.2013 beim OLG abging.
    Da sitzt der Mitarbeiter vom Jugendamt im Gerichtssaal und macht sich total lächerlich, darf aber gelogene Berichte über Mutter und Kind abgeben, obwohl er dort äußerte er kenne das Kind nicht persönlich.
    Habe alles von A-Z durchgemacht…….Gutachten, Umgangspflegerin, Amtleitung Günzburg und ganz schlimm ist die Verfahrensbeiständin (total überforderte Person).
    Das schlimme ist seit dem Tag muss mein Kind im Haushalt vom Vater leben, wo sein Kind nur als Rachemittel gegen mich benutzt.
    Ich würde gerne weitere Schritte einleiten um der kriminellen Arbeitsweise vom Jugendamt usw. endlich einen Schlußstrich zu ziehen.
    Vielleicht sind noch mehrere Personen in solchen Fällen betrofen.

    Hier geht es um das Wohl der Kinder, aber es wird von den Behörden
    eher ignoiert und bewusst zerstört.

  7. Daddy schrieb:

    Hallo Y.
    Ich finde es interessant, dass du hier von Lügen des Gz Jugendamt schreibst. Habe diese auch immer wieder erleiden müssen. Und muss es immer noch. Es wäre hilfreich wenn wir Kontakt aufnehmen könnten, da ich bald auch zum OLG muss. Wenn du bereit dazu bist dann schreibe mir doch bitte in Facebook an:
    David Elias
    Augsburg

  8. Heidi Nezbeda schrieb:

    Auch wir hatten erfahrung mit dem Jugendamt Günzburg gemacht. wer nähere Infos braucht kann sich gerne bei Facebook bei mir melden.

    Heidi Nezbeda

  9. Daddy schrieb:

    So nun ist es wieder mal soweit. Durch die tatkräftige Unterstützung des Günzburger Jugendamtes, ist es wieder einmal gelungen einen Fall zum Wohle der Mutter abzuschliesen.
    Ich hoffe ihr lest richtig.

    ZUM WOHLE DER MUTTER!!!

    Das in diesem Fall das Glück und die Zukunft des Kindes, bewußt noch weiter mit Füßen getreten werden, spielt für niemanden außer mich eine Rolle.
    Es wird deutlich, dass sich das Amt dort, wo nicht genug Fälle bekannt sind, sich selbst Fälle durch Lügen schafft. Auch fällt auf, dass Fälle die dringenst zu erledigen wären, durch Lügen und bewußte Fehlentscheidungen zu einem schnellen und für die (auf alle Fälle , die bestimmten)Jugendamtangestellten leicht zu bewältigenden Aufwand umgeschrieben werden.
    Ich kann nur jedem raten, zu einem Gespräch beim Jugendamt auf alle Fälle 20 Zeugen mitzunehmen. Oder aber noch besser das Fernsehen. Ansonsten wird jedes Gespräch, danach schriftlich so verdreht und ergänzt, dass der eingentliche Inhalt nicht mal mehr ansatzweise zu erkennen ist. Das wäre zu vernachlässigen, wenn nicht statt der Wahrheit auf einmal Geschichten zu Papier kommen würden, bei denen sich sogar die Gebrüder Grimm vor Neid im Grabe drehen.
    Zusammenfassend sei Gesagt:

    “Ein weiteres mal wurde die Zukunft eines Kindes durch mitwirken des Jugendamtes zerstört.”

    Alles was hier von mir geschrieben steht habe ich für mein Empfinden genau so erfahren und erlebt.
    Mag sein dass Mitarbeiter des Jugenamtes es anderst sehen.
    Dann hätte ich unrecht.
    Aber womöglich glauben diese ja auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann.

  10. Mama mit Herz schrieb:

    Falls von Gericht ein Gutachten ” Familienpsychologisches Sachverständigengutachten”angeordnet wird, kann ich nur warnen an keinem teilzunehmen. Hier findet Quälerei der Kinder, fehlende Menschenkenntnisse, fehlende Einschätzungen für das Kind (seelicher/emotionaler Kindesmissbrauch sind spätere Folgen für das Kind), Bedürfnisse von Vater und Mutter werden einseitig wahrgenommen, je nach Situtation und Antrag des Gutachtens, dahingehend wird das Gutachten ausgearbeitet, fehlende Objektivierbarkeit, unscharfe Ausdrucksweise, Abwertungen und verfälschte Darstellungen des Kindeswillen, Kindeswahrnehmungen werden nicht 100 % wahrgenommen und zusätzlich falsch ausgelegt.

Geben Sie einen Kommentar ein

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar abgeben zu können.